Windrad

windrad_1Vielleicht falte ich aus Origami Papier auch mal einen Kranich, aber bis dahin benutze ich es lieber um Geburtstagsgirlanden oder Windräder zu basteln. windrad_2WINDRAD…SO GEHT’S

  1. mit einem Bleistift die Schnittlinien auf das Origami Papier vorzeichnen. Im 45°-Winkel 8 cm zur Quadratmitte.
  2. aus selbstklebender Einbandfolie großzügig zwei Quadrate zurechtschneiden um das Origami Papier von beiden Seiten zu bekleben.
  3. an einem Metalllineal entlang mit einem Cutter die vorgezeichneten Linien einschneiden.
  4. immer ein Eck der vier entstandenen „Dreiecke“ zur Mitte biegen und mit einer Stecknadel durchstechen.
  5. dann die Stecknadel durch das Radiergummiende eines Bleistifts stecken und die überstehende Nadel mit einer Zwickzange abknipsen.

Das Windrad dreht sich auch schön in einem Blumenkasten und ist durch die Schutzfolie auch vor Regen geschützt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Windrad

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s